Crowdfunding – Projekt/ Volksbank Trier

Warum sollte man dieses Crowdfunding – Projekt unterstützen?

Verschiedene Bürgerinitiativen zur Rettung oder Sanierung der alten Eislaufhalle sind in der Vergangenheit gescheitert. Wir, der Förderverein Eishalle Region Trier e.V., haben nun nach mehr als 3 jähriger ehrenamtlicher Arbeit die Möglichkeit erwirkt, am Standort Diedenhofenerstraße wieder eine Eissporthalle zu realisieren, um damit einen sportlichen wie auch kulturellen Beitrag zur Gemeinschaft zu leisten und die Sportstadt Trier um eine wesentliche Attraktion, den Eissport, aufzuwerten. Wenn auch Sie Kindern, Jugendlichen, Schülern, Erwachsenen und Sportlern aller Art ein sinnvolles und attraktives Freizeitangebot ermöglichen möchten, unterstützen Sie uns in unserem Vorhaben!
Werden Sie auch Fan auf Facebook und schauen Sie regelmäßig auf unserer Homepage vorbei um unsere Arbeit zu verfolgen.

Zwei Phasen, ein Ziel: Projekte realisieren

Jedes Crowdfunding-Projekt durchläuft zwei Phasen. Zunächst kommt es darauf an, möglichst viele Fans innerhalb von 2 Wochen zu gewinnen, die dem Projekt ihre Stimme geben. Ist die nötige Anzahl von Befürwortern gefunden, startet die Finanzierungsphase, in der Geld für das Projekt gesammelt wird. Dabei gibt einfach jeder so viel er möchte. Nach einem definierten Zeitraum wird geschaut, ob genügend Geld für die Realisierung des Projekts gesammelt wurde. Wenn ja, können die Initiatoren durchstarten und die Unterstützer erhalten am Ende ein kleines Dankeschön. Falls die notwendige Summe nicht erreicht wurde, bekommen die Förderer ihr Geld zurück.

Wir werden sobald das Projekt bei der Volksbank Trier, Online gestellt ist, hier eine Veranstaltung erstellen, den Link eintragen und euch dann auf dem laufenden halten!

Eure volle Unterstützung wäre hier super!

https://volksbank-trier.viele-schaffen-mehr.de/eissporthalle

Neuigkeiten

Liebe Freunde des Eislaufsportes,

wir haben einige Neuigkeiten für euch und wie Ihr bestimmt auch an den neuen Fotos auf der Seite gesehen habt, geht es für uns so langsam in Richtung Zielgerade.

Wir haben in Zusammenarbeit mit der Stadt Trier erreicht, dass wir für das alte Eishallen Grundstück, eine Bauvoranfrage erstellen dürfen.

Im Falle eines positiven Ausgang dieser Bauvoranfrage, wird seitens des Baudezernates der Stadt Trier, anschließend ein Stadtratsbeschluss herbeigeführt, der die Verwaltung ermächtigt, die Flächen am alten Standort Diedenhofenerstraße, für 2 Jahre für den Förderverein zu reservieren. Anschließend schließt das Amt für Bodenmanagment und Geoinformation eine Reservierungsvereinbarung mit dem Förderverein ab.

Diese 2 Jahre werden von uns dafür genutzt, Investoren zu finden und die Finanzierung zu realisieren.
Hierzu wurden auch schon erste Kontakte zu Investoren aufgebaut.